Berufshaftpflicht als niedergelassene Zahnärztin oder niedergelassener Zahnarzt

Unsere Berufshaftpflichtversicherung für angestellte Zahnärzte dient dem Schutz Ihres Privatvermögens. Um Ihre eigene finanzielle Zukunft zu sichern, eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Ohne einen solchen Schutz würde der Geschädigte das Recht haben, auf Ihre Vermögenswerte und sogar Ihr künftiges Einkommen zuzugreifen.

Neben den bewährten Tarifen der SIGNAL IDUNA, HDI, Generali, Alte Leipziger, Deutsche Ärzteversicherung und Helvetia, vergleichen wir für Sie laufend auch neue Konzepte und suchen Ihnen so den passenden Schutz.

Unsere Berufshaftpflichtversicherung für Zahnärzte ist ein elementarer Bestandteil der Risikominimierung und dient dem Schutz Ihres Privatvermögens vor dem Zugriff Dritter. Nach dem allgemein bekannten Grundsatz, wer Dritten einen Schaden zufügt, ist verpflichtet diesen zu ersetzen, geht die Haftung eines Zahnarztes oder einer Zahnarztpraxis noch weit über das Bürgerliche Gesetzbuch hinaus. Nicht nur für verursachte Schäden des Zahnarztes selbst, sondern auch für Schäden durch die Erfüllungsgehilfen wie z.B. das Assistenzpersonal, angestellte Zahnärzte und die Urlaubsvertretung, besteht die Pflicht zur Haftung für den Zahnarzt bzw. die Zahnarztpraxis gegenüber dem Patienten.

Neben den bewährten Tarifen der SIGNAL IDUNA, HDI, Generali, Alte Leipziger, Deutsche Ärzteversicherung und Helvetia, vergleichen wir für Sie laufend auch neue Konzepte und suchen Ihnen so den passenden Schutz.

Beiträge

   Mit 10% Willkommensnachlass für drei Jahre

Tarif mit Privathaftpflicht
 Jahresbeiträge inkl. Steuer
Personen-, Sach- und VermögensschädenEinzelpraxisGemeinschaftspraxis
3.0 Mio.294,37 €264,94 €
5.0 Mio.323,81 €291,43 €
7.5 Mio.353,25 €317,92 €
Tarif ohne Privathaftpflicht
 Jahresbeiträge inkl. Steuer
Personen-, Sach- und VermögensschädenEinzelpraxisGemeinschaftspraxis
3.0 Mio.270,50 €241,14 €
5.0 Mio.300,01 €267,63 €
7.5 Mio.329,45 €294,12 €
Möglicher Nachlass durch dynamische Selbstbeteiligung
NachlassSelbstbeteiligung3 Jahre Schadenfrei6 Jahre Schadenfrei
11,5 %250,00 €125,00 €62,50 €
16 %500,00 €250,00 €125,00 €
23 %1.000,00 €500,00 €250,00 €

Von der Betrachtung ausgenommen bleiben Personenschäden und Schäden aus der Privathaftpflicht.

Schadenfall

Jeder Haftungsfall setzt neben einer Ursächlichkeit/Kausalität auch ein Verschulden oder Unterlassen voraus. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der Haftung aus der Verletzung von Rechten und Pflichten – deliktische Haftung – und der vertraglichen Haftung, welche sich aus dem Behandlungs- bzw. Dienstvertrag ergeben. Letztgenanntes ist kein Schadenfall für die Berufshaftpflichtversicherung, welche sich ständig nur auf das Schmerzensgeld konzentriert. Für den Bereich der vertraglichen Haftung hilft Ihnen unser Zahnarztpraxis-Vertragsrechtsschutz bei jeglichen gerichtlichen Streitigkeiten weiter.

Schadenarten

Neben dem Personenschaden, z.B. Abrutschen mit dem Bohrer, gibt es noch den Sachschaden und den Vermögensschaden. Ein Sachschaden ist z.B. das beschmutze Kleidungsstück des Patienten welches gereinigt werden muss und ein Vermögensschaden kann durch die fehlerhafte Erstellung eines Gutachtens entstehen.

Schadenbeispiele

  • Verletzung des Patienten mit einem Scaler
  • Nichterfüllung des zahnärztlichen Standards (Lege artis)
  • Sorgfaltspflichtverletzung (Aufklärungspflicht)
  • Selbstbestimmungsrecht des Patienten missachtet (Behandlungsfehler)
  • Patient stürzt in der Praxis durch nasse Böden (Verletzung der Verkehrssicherungspflicht)

Pflichtversicherung

Gut also, dass der § 4 Berufsordnung ZAEK der einzelnen Bundesländer in Anlehnung der Musterberufsordnung der BZAEK das Thema Berufshaftpflichtversicherung für Zahnärzte sogar als Pflichtversicherung regelt.

Leistungen

  • Implantatbehandlung
  • Sedierung von Patienten mit Distickstoffmonoxid (Lachgas)
  • Kosmetische Zahnbehandlung
  • Zahntechnisches Praxislabor für den Eigenbedarf
  • Konsilar- und Gutachtertätigkeit
  • Patenschaftszahnarzt für Schulen und Kindergärten
  • Hausbesuche auch zahnärztliche Versorgung in Altersheimen
  • Abwässerschäden
  • Sachschäden an gemieteten Gebäuden/Praxisräumen
  • Laborkosten zur Wiederherstellung von Zahnersatz
  • Abhandenkommen fremder Schlüssel, Codekarten und Transponder
  • Praxisausübungsgemeinschaften + Praxisgemeinschaften
  • Urlaubsvertretungen auch in anderen Zahnarztpraxen
  • Dienstreisen, Ausstellungen, Kongresse, Dozententätigkeit
  • Praxis- und Praxisteilveranstaltungen
  • Auslandsschäden
  • Erste-Hilfe-Leistung
  • Strafprozesskostendeckung
  • Beschädigung und Abhandenkommen von Belegschafts- und Besucherhabe
  • Strahlenschäden
  • Internethaftpflicht
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Umweltschäden z.B. Amalgamabscheider
  • Nachhaftung
  • Haftpflichtansprüche mitversicherter Untereinander
  • Ansprüche wegen Benachteiligung aus Gleichbehandlungsgesetz

Zusätzlich beitragsfrei mitversichert
Privat-, Hunde- und Pferdehalter-Haftpflichtversicherung

Richtige Deckungssumme?

Oft werden wir gefragt, was denn jetzt die richtige Deckungssumme ist. Kurzfristig, also in einem Zeitraum von einem bis drei Jahren sicherlich 3 Mio. Mittelfristig empfehlen wir in einem Zeitraum von 3-5 Jahren 5. Mio und langfristig 7.5-10. Mio.

Angebot anfordern

Fordern Sie jetzt ihr Angebot an. Innerhalb von 12 Stunden erhalten Sie von uns ein individuelles Angebot, passend zu Ihren Anforderungen.

Innerhalb von 12 Stunden erstellen wir Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot